Die Relieftafeln sind an der Nord- und Südwand der Kapelle auf Augenhöhe angeordnet. Der Kreuzweg beginnt an der Nordwand (Stationen 1 - 7) und endet an der Südwand (Stationen 8 - 14). Durch die weiße Farbgebung ordnet er sich dem denkmalgeschützten Bau unter. Die Tafeln verschmelzen mit den weißen Wänden zu einer Einheit aus Alt und Neu. Es entsteht der Eindruck, als würden die Reliefs aus der Wand herausgearbeitet worden zu sein.