Der Rokoko Maler selbst war ein Meister darin unter Verwendung nur weniger Farben zu malen. Dabei gelang es ihm eine Fülle von Farbnuancen hervorzubringen, welche in sich stimmig seinen Bildern die nötige Tiefe verliehen. Das Motiv der reduzierten Farbverwendung fließt in die Idee mit ein, das traditionelle Portrait zeitgemäß zu interpretieren.