Die Installation rückt das Wasser als Grundnahrungsmittel Nummer eins in den Mittelpunkt und thematisiert zugleich dessen Verschmutzung. Verschiedenste Assoziationen und Fragen ruft die Präsentation heimischer Gewässer als Cocktail hervor:

Würde man diesen Cocktail trinken? Oder ist es gar ein Giftcocktail?