Kleine Eingriffe, große Wirkung

Grundsätzlicher Ansatz der Idee ist es, den Bestand möglichst weitgehend zu erhalten und die Stärken des Orts durch möglichst wenige Eingriffe herauszuarbeiten. Die reizvolle „Hinterhofsituation" mit ihrem ruppigen Charme soll im Wesentlichen erhalten werden. Durch gezielte Durchbrüche (Foyer, Fenster zum Hof) und additive Elemente (Leuchtturmaufsatz, Dachterrasse mit Freitreppe, Holzboxen an Fassade) wird der Bestand vom Feuerwehrhaus in die KulturKiste transformiert.