»Lebensgeschichten«
Entwurf für ein Gemeinschaftsgrab, Herblingen CH

1.Phase / letzte Runde

Offener Realisierungswettbewerb, 2006

Durch das Gemeinschaftsgrab auf dem Friedhof in Herblingen soll eine alternative Bestattungsmöglichkeit angeboten werden. Ein Raum für Erinnerungen wird durch ein umlaufendes Band geschaffen. Durch eine Aussparung in der Begrenzung betritt man das Gemeinschaftsgrab. Das umlaufende Band mit einer Breite von ca. 45 cm und einer Höhe von ca. 40 cm grenzt ein etwa 50 qm großes Areal ab. Das Gemeinschaftsgrab ist so dimensioniert, dass sich die Trauergemeinde bei einer Bestattung dort versammeln kann. Zum persönlichen Gedenken können die Angehörigen auf der Bank sitzend in ihren Erinnerungen die Lebensgeschichte des Verstorbenen "lesen". Kränze und Grabschmuck können auf der Umfassungsmauer niedergelegt werden.