Ein LEUCHTTURM-Projekt als Landmark

Das Konzept LEUCHTTURM inszeniert die Kulturkiste als weit sichtbare Landmark in der höchstgelegenen Gemeinde des Landkreises Unterfranken. Geprägt vom hohen Kirchturm und dem prägnanten Wasserturm wird die Silhouette Kists mit einem dritten vertikalen Wahrzeichen - dem neuen LEUCHTURM - vervollständigt. Denn die Türme sind das Alleinstellungsmerkmal der Gemeinde ähnlich wie bei dem bekannten italienischen Ort San Gimignano, der „Stadt der Türme" in der Provinz Siena, der hierbei als Referenz dienen soll.
Dazu wird der bestehende Schlauchturm um ca. 4,00 m erhöht, um ihn im Ortsbild sichtbarer zu machen. Wie bei einem Leuchtturm erhält der massive Schlauchturm einen leuchtenden Aufsatz („Leuchtfeuer"), der aus einer Stahlkonstruktion mit hinterleuchtetem Profilglas besteht.